Rosenkranz

2. Entstehung:

Der Rosenkranz ist aus der Hl. Liturgie herausgewachsen. Er will die ganze Schöpfung zur Anbetung rufen. Er verbindet das Weihnachts- und Ostergeheimnis. Menschwerdung, Tod und Auferstehung des Herrn. Wer diesen Rosenkranz betet, stellt sich mitten in die Liturgie
hinein, welche auch den ganzen Tag irgendwo auf Erden gefeiert wird. Er vereint sich dadurch mit den himmlischen Chören der und kann im Namen der Schöpfung GOTT unendlich ehren und danken.

Fahren sie mit der Maus über den Rosenkranz


4. Gesätze:

Beim Kreuz)
Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen
Ich glaube an Gott, ...

Bei der großen Perle (a)
Durch Ihn und mit Ihm und in Ihm ist Dir, Gott, Allmächtiger Vater, in der Einheit des Heiligen Geistes alle Herrlichkeit und Ehre jetzt und in Ewigkeit. Amen!

Bei der kleinen Perle (a1)
Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft, und sie empfing vom Heiligen Geist!
Gegrüßet seist du, Maria, ...
Bei der kleinen Perle (a2)
Maria sprach: Siehe, ich bin die Magd des Herrn. Mir geschehe nach Deinem Wort!
Gegrüßet seist du, Maria, ...
Bei der kleinen Perle (a3)
Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt!
Gegrüßet seist du, Maria, ...

An den großen Perlen (b, c, d, e, f)
Durch Ihn und mit Ihm und in Ihm ist Dir, Gott, Allmächtiger Vater, in der Einheit des Heiligen Geistes alle Herrlichkeit und Ehre jetzt und in Ewigkeit. Amen!

An der ersten kleinen Perlen (1, 2, 3, 4, 5) 1x:
(Nur an der ersten der Zehnerperlen) Das Gloria:
Ehre sei GOTT in der Höhe und Friede den Menschen seiner Gnade. Wir loben Dich, wir preisen Dich, wir beten Dich an, wir rühmen Dich und danken Dir, denn gross ist Deine Herrlichkeit. Herr und Gott, König des Himmels, Gott und Vater, Herrscher über das All, Herr, eingeborener Sohn, Jesus Christus. Herr und Gott, Lamm Gottes, Sohn des Vaters, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt: erbarme Dich unser, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt: nimm an unser Gebet; Du sitzest zur Rechten des Vaters: erbarme Dich unser. Denn Du allein bist der Heilige, Du allein der Herr, Du allein der Höchste: Jesus Christus, mit dem Heiligen Geist, zur Ehre Gottes des Vaters. Amen

Von der zweiten bis zehnten Perle (1, 2, 3, 4, 5) je 1x:
Neun Sanctus in Vereinigung mit den 9 hl. Engelchören:
Heilig, Heilig, Heilig, Herr, Gott der Heerscharen, Himmel und Erde sind erfüllt von Deiner Herrlichkeit, Hosanna in der Höhe! Hochgelobt sei, der da kommt im Namen des Herrn. Hosanna in der Höhe!

Schlussgebet:
"Bitte für uns o heilige Gottesgebärerin, auf daß wir würdig werden der Verheißungen Jesu Christi."

Lasset uns beten:
"Wir bitten Dich, o Herr, Du wollest Deine Gnade unseren Herzen eingießen, damit wir, die wir durch die Botschaft des Engels die Menschwerdung Christi, Deines Sohnes erkannt haben, durch Sein Leiden und Kreuz zur Herrlichkeit der Auferstehung geführt werden, durch denselben Christus unseren Herrn! Amen."

5. Kirchliche Approbation (Imprimatur):

– Fatima, 13.5.1960
+ Johannes, Bischof von Leiria

6. Literatur:

7. Hinweis:

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 994370.