Rosenkranz

2. Entstehung:

 Die Herkunft des Rosenkranzes wird noch erforscht.

Fahren sie mit der Maus über den Rosenkranz


4. Gesätze:

Am Kreuz)
Süsses Herz Jesu, gib, dass ich immer mehr Dich lieb.

Bei den kleinen Perlen (a1, a2, a3)
Süsses Herz Maria, sei meine Rettung.

Bei den grossen Perlen (b, c, d, e, f)
Ewiger Vater, ich bringe Dir das Kostbare Blut Jesu Christi dar, als Sühneopfer * für alle meine Sünden, als Hilfe für die Armen Seelen und für alle Nöte der Heiligen Kirche.

Bei den kleinen Perlen (1, 2, 3, 4, 5) 10x:
Jesus, sanft und demütig von Herzen, bilde mein Herz nach deinem Herzen.

Nach der zehnten Perle, am Ende des Gesätzleins, betet man 1x (c, d, e, f, b)
Süsses Herz Maria, sei meine Rettung


(* ab dem Stern besteht die Möglichkeit eigene Anliegen einzubauen: z.B. für viele neue heiligmässige Priester, für den Frieden auf Erden, für die Bekehrung der Sünder usw.)

5. Kirchliche Approbation (Imprimatur):

 

6. Literatur:

 

7. Hinweis:

Der Rosenkranz ist in der ganzen Welt verbreitet und von der Kirche erlaubt. Er hatte jedesmal einen vollkommenen Ablass, obwohl man ihn in 7-10 Minuten gut beten kann! Man kann nach der neuen Ablassordnung pro Tag einen vollkommenen Ablass gewinnen. Das Gebet ist direkt an den Herrn gerichtet und doch ist Gottes Mutter als Begleiterin und Mittlerin in einem Stossgebet da.
Einige nehmen Anstoss an dem Wort ,Süsses', als ob nicht der Herr aller wahren Süssigkeit der Quell ist.
Lieber Bruder, liebe Schwester im Herrn! Es geht um unser Herz, es möge Dir im Herzen Jesu brennen! Es lebe der Herr in unseren Herzen!
So sei es. Lasst uns preisen den Herrn! Halleluja! Halleluja! Halleluja!

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 994265.