Sieben Schmerzen Mariens

Anzahl der Rosenkranzperlen

Rosenkranz mit 7x7+3 = 52 Perlen und 8 Medaillen *

Sieben Schmerzen Mariens
Sieben Schmerzen Mariens
verloren und gesucht hast
verloren und gesucht hast
 in deinen Schoss aufgenommen hast
in deinen Schoss aufgenommen hast
im Tempel aufgeopfert hast
im Tempel aufgeopfert hast
schweren Kreuze beladen begegnet
schweren Kreuze beladen begegnet
 Herzeleid zu Grabe geleitet
Herzeleid zu Grabe geleitet
Flucht nach Ägypten
Flucht nach Ägypten
am Kreuz hast sterben sehen
am Kreuz hast sterben sehen

Mehr über den Rosenkranz der "Sieben Schmerzen Mariens".

Privatoffenbarungen!
Soweit es sich in dieser Schrift um angebliche Privatoffenbarungen handelt, wird hiermit - gemäß Dekret Papst Urban VIII - ausdrücklich erklärt, dass dem Urteil der Kirche über die Echtheit und Glaubwürdigkeit desselben in keiner Weise vorgegriffen werden soll.

Im (wahrscheinlich) ältersten Teil des Neues Testaments, im 1. Thessalonicherbrief lesen wir: "Löscht den Geist nicht aus! Verachtet propetisches Reden nicht! Prüft alles und behaltet das Gute!" Zu den propetischen Reden gehören auch die Marienerscheinungen unserer Zeit. Diese Erscheinungen müssen einer genauen Prüfung durch die katholische Kirche unterzogen werden: "Prüft alles, und behaltet das Gute"

Sieben Schmerzen Mariä

Das sechste Gesätz des Rosenkranzes

Zugriffe heute: 3 - gesamt: 996705.

Hinweis

Achtung!!! Zusätzlich ja, aber nicht statt! Achtung!!!

Der Rosenkranz auf dieser Website sollen die normalen Rosenkranz nicht ersetzen, sondern die Gebetsvielfalt erweitern. Mit den weiteren Rosenkränzen kann man speziell die Wunden Jesu, das Antlitz Jesu oder die Barmherzigkeit Jesu usw. verehren oder z.B. den Armen Seelen helfen, aber nicht den normalen Rosenkranz ersetzten.

Denn:
"Böse Geister empfehlen oftmals das Gute, um das Bessere zu verhindern und Menschen zu bestimmten Handlungen zu ermutigen, die angeblich einen besonderen Akt der Tugend darstellen, nur um die Unvorsichtigen später um so leichter täuschen zu können." (Papst Benedikt XIV.[1740–1758], als er noch Kardinal Prosper Lambertini war.)

Beachten sie die Herkunft der Rosenkränze!!
Die kirchliche Zustimmung bzw. Imprimatur wird bei jedem Rosenkranz überprüft und bei positiver Überprüfung sofort angeben.
----------------------------------------------------------------------------------
Solange Gebete nicht gegen die katholische Lehre verstoßen, dürfen selbstverständlich alle vorgegebenen oder selbst verfassten Gebete auch ohne Imprimatur verrichtet werden!